Tipp des Monats

Salbei

…wenn die Haut schwitzt & der Hals kratzt

Ein warmer Sommer schenkt uns allen gute Laune. Außer, wenn das Schwitzen nicht mehr aufhören will, uns ohne kühlen Kopf das Konzentrieren schwerfällt & wir obendrauf auch anfällig für eine Sommergrippe sind. Mit dem Salbei bleiben Sie im Sommer aber immer sonnig: Er vereint alles, was wir an heißen Tagen brauchen!

Anhören statt lesen? Auch in unserer neuen Podcast-Episode dreht sich alles um den Salbei. Zum Gespräch zwischen Ingrid Karner, M.Ed. & Christine Lamontain über den Salbei und die Psychoaromatherapie kommen Sie hier… 

Ihr aromainfo.at-Team

Wirkungsweise

Salbei sticht vor allem wegen seiner vielseitigen Wirkungen auf unseren Körper heraus. Salbeitee bei Halsschmerzen kennen wir alle, doch auch bei

übermäßigem Schwitzen wirkt er kühlend,

Mütter unterstützt er beim Abstillen &

er pflegt sowohl die Mundschleimhäute bei Entzündungen als auch unsere Haut im Allgemeinen.

Von der Sommerhitze fühlen wir uns oft einmal „erschlagen“ – produktives Arbeiten ist dann sehr mühsam. Salbei kann aber auf psychischer Ebene dabei helfen, 

dass wir uns besser konzentrieren können &

trotz schwächender Hitze den Tag reich an Energie erleben.

Wussten Sie, dass…

Salbeitee nicht länger als eine Woche hindurch getrunken werden sollte? Grund dafür sind toxische Eigenschaften, die sich bei längerem Genießen negativ auf die Leber auswirken können!

Was ist eigentlich

 

… der Unterschied zwischen Salbei & Muskatellersalbei?

Man möchte glauben, dass sich Muskatellersalbei & Salbei wegen ihres Namens auch in ihren Inhaltstoffen & in ihrer Wirkung ähneln – doch verschiedener könnten sie kaum sein: Während Salbei sich eher Hals, Mund & Haut widmet, ist der Muskatellersalbei ein richtiges „Psychoöl“ und ein Öl für die Frau. Muskatellersalbei ist für seine ausgleichende, stimmungserhellende Wirkung bekannt & unterstützt Frauen, die sich Kinder wünschen, Menstruationsprobleme haben oder an PMS leiden.

Rezeptidee

 

Wer Schweiß spürt – der sprüht! Schwitzige Füße sind immer unangenehm. Wenn man nicht barfuß geht, lassen sie sich im Sommer aber schwer vermeiden – außer, man hat den „Schweißfuß adé“  Spray bei der Hand 

10 Tropfen Salbei*
10 Tropfen Zypresse*
10 Tropfen Lavendel bio*
15 Tropfen Grapefruit bio*
15 Tropfen Litsea Cubeba*
100ml Blauglasflasche* mit Sprühaufsatz*

Die Öle in die Flasche träufeln, 20ml Alkohol (z.B. 96%igen Ethanol) dazu geben und mit 80ml Nerolihydrolat* (Orangenblütenhydrolat) auffüllen. 

Tipp
Vor Gebrauch gut schütteln (Öle schwimmen auf) und damit die Füße und die Schuhe einsprühen

KUSSBEREIT – für die Frische in dir**

Die Füße schwitzen zwar nicht mehr, aber in Ihnen staut sich die Hitze? Für die innere Abkühlung an heißen Tagen sind die sommerlichen aromuli©-Kussbereit perfekt! 

R

Mit Salbei, der vorm Schweiß befreit

R

Für alle, die eine leckere Erfrischung suchen

R

Sorgen für frischen Atem nach dem Essen

Datenbank Zugang

Weitere Einsatzgebiete, Anwendungsformen und botanisches Wissen erfahren Sie mit einer aromainfo-Datenbank**-Lizenz: Online & jederzeit können Sie dort Ihr Wissen über ätherische Öle auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse erweitern, Anwendungsrezepte ausprobieren & aktuelle Studien finden.

Wir freuen uns auf
Ihre Anfrage!

}

Öffnungszeiten

Mo-Do: 09:00-16:00 Uhr
Fr: 09:00-13:00 Uhr

(Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Diese dienen zum schnelleren Auffinden der erwähnten Produkte. Bei Nutzung dieser Links bzw. Bestellungen über diese Links werden Provisionen an uns ausgezahlt.

Die mit ** gekennzeichneten Links sind Werbung für unsere eigenen Produkte bzw. Leistungen.)

Bildquelle: Tee-Photo by Jessica Delp on Unsplash; Schweiß-Photo by Hans Reniers on Unsplash; Salbei-Ingrid Karner aromainfo e.U.