Was zeichnet unser Ausbildungsinstitut aus?

Die Akademie wurde im Februar 2007 gegründet und bietet erfolgreich Fachausbildungen rund um Aroma- und Kräuteranwendungen an. Der hohe Spezialisierungsgrad und die langjährige Erfahrung in der angeschlossenen Aromapraxis tragen dazu bei, praxisorientierte und dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand entsprechende Seminare auf höchstem Niveau anzubieten.

aromainfo.at stellt eine anerkannte und zertifizierte Erwachsenenbildungseinrichtung dar. Daher haben Sie die Möglichkeit, bei Förderungswürdigkeit Kursförderungen bei den zuständigen Behörden in Ihrem Bundesland zu beantragen.

  • Aus der Praxis für die Praxis: Alle ReferentInnen besitzen mind. drei Jahre Berufserfahrung und arbeiten tagtäglich in jenem Bereich, in dem sie für aromainfo.at unterrichten.
  • Fachwissen alleine ist uns nicht genug: Alle ReferentInnen verfügen über mehrjährige Vortragserfahrung bzw. Trainerausbildungen (pädagogische und didaktische Qualifikation). Das gewährleistet einen optimalen Wissenstransfer.
  • Produkt- und Firmenunabhängigkeit: Unsere Schulungen und Seminare sind nicht auf bestimmte Produkte oder Firmen abgestimmt. Sie lernen, wie Sie bei der Auswahl Ihrer Lieferanten vorgehen und wie Sie die Qualität Ihrer Rohstoffe prüfen können.
  • Der Erfolg gibt uns recht: Mit über 2360 AbsolventInnen (Stand Jänner 2018) zählen wir bei Aroma- und Kräuterausbildungen zu den Marktführern in Europa.
  • Nachhaltigkeit: Wir stehen unseren AbsolventInnen auch nach der Ausbildung kostenlos für Fragen zur Verfügung bzw. pflegen wir den Erfahrungsaustausch UND uns ist wichtig, dass Sie nach der Ausbildung das Gelernte in die Praxis umsetzen können. Durch den ehrenamtlichen Einsatz von Fr. Karner als Präsidentin der “VAGA – Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche Aromapraktiker/innen“, Vorsitzende des Vereins “theSCENTEDdrop – Vernetzung von Menschen und Institutionen, die mit heimischen Kräutern & Duftpflanzen arbeiten” und als Wirtschaftskammerfunktionärin ist uns bereits gelungen, dass unsere Dipl.-AromapraktikerInnen Aromakosmetik herstellen dürfen und dass das Rhythmische Körperbalancing in den Methodenkatalog der HumanenergetikerInnen aufgenommen wurde.

Was sollte bei der Auswahl eines Ausbildungsinstitutes beachtet werden?
Eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines Ausbildungsinstitutes (am Beispiel Aromakunde) finden Sie hier…

footer

Unser Leitbild

aromainfo.at trägt dazu bei, dass im gesamten deutschsprachigen Raum durch Zusammenarbeit von ExpertInnen und ein hohes praktisches Qualitätsniveau ein Umdenken im Bereich Aromaanwendungen entsteht. Die Menschen hören wieder auf ihren Körper, Selbstfürsorge und Vorsorge mit fetten Pflanzenölen, natürlichen Düften und Kräutern treten wieder in den Vordergrund. Aromainfo.at ist offen für konstruktive Partnerschaften mit anderen lokalen, regionalen und internationalen Seminaranbietern, ÄrztInnen und TherapeutInnen. Außerdem werden die Leistungen periodisch den Bedürfnissen am Markt angepasst sowie internationale Kooperationen forciert.

Unternehmensziele:
Das Ziel ist es, das Wissen um die Wirkungsweise von pflanzlichen Produkten auf die Befindlichkeiten von Mensch und Tier zu verbreiten. Dazu veranstalten wir Seminare, Vorträge, führen Einzelberatungen durch und arbeiten dabei gerne mit ÄrztInnen und TherapeutInnen zusammen.

Sowohl im Pflegealltag wie auch für alle anderen Menschen, die in Gesundheitsberufen tätig sind, sind die Voraussetzungen für den richtigen Einsatz von ätherischen Ölen um den gewünschten Erfolg zu erzielen:

  • eine fundierte Ausbildung über die Wirkungsweise und Anwendung von pflanzlichen Substanzen UND
  • ein gutes Werkzeug – nämlich Produkte in bester Qualität

In unserer täglichen Arbeit (Seminare, Vorträge, Beratungen) legen wir höchste Qualitätsansprüche auf die Auswahl der Fachliteratur sowie auf die Auswahl der verwendeten Rohstoffe.

Ziel ist es, dass jede/r Teilnehmer/in (Seminare, Vorträge) bei aromainfo.at eine fundierte, in Europa anerkannte Ausbildung erhält (Bestätigung durch Ablegen einer umfangreichen (ärztlichen) Prüfung) und mit einem Höchstmaß an Zufriedenheit betreffend der Ausbildungsinhalte (inkl. Verwertbarkeit) und Seminarorganisation den Lehrgang abschließt.

Höchstmaß an Qualität und Seriosität
Die AbsolventInnen (u.a. aus dem Pflegebereich und aus Gesundheitsberufen) arbeiten mit einem Höchstmaß an Sicherheit im Umgang mit ätherischen Ölen und mit einem Höchstmaß an Seriosität, da auch auf Berufsrecht und Praxismanagement (Neugründerförderung, Gewerbeanmeldung, Berufsbild, Ehrenkodex, Sozialversicherung, Finanzamt etc.) eingegangen wird. Des Weiteren ist es mein Anliegen, dass der respektvolle Umgang mit der Natur gefördert wird.

Transparenz und Flexibilität
In der Seminarorganisation sind Transparenz (der Inhalte) und Flexibilität oberstes Gebot. Der modulare Aufbau des AromapraktikerInnen-Lehrgangs erlaubt beispielsweise eine Anrechnung von bereits erworbenen Qualifikationen (bereits absolvierte Bereiche müssen nicht nochmals gebucht, aber sehr wohl dokumentiert werden) und die Studienbriefe ermöglichen mehr Flexibilität, da dieser Teil als Fernlehrgang zu absolvieren ist.

Praxisnähe
Alle ReferentInnen besitzen mind. drei Jahre Berufserfahrung und arbeiten tagtäglich in jenem Bereich, in dem sie für aromainfo.at unterrichten. Fachwissen alleine ist uns nicht genug: Alle ReferentInnen verfügen über mehrjährige Vortragserfahrung bzw. Trainerausbildungen (pädagogische und didaktische Qualifikation). Das gewährleistet einen optimalen Wissenstransfer. Unsere Schulungen und Seminare sind außerdem nicht auf bestimmte Produkte oder Firmen abgestimmt. Sie lernen, wie Sie bei der Auswahl Ihrer Lieferanten vorgehen und wie Sie die Qualität Ihrer Rohstoffe prüfen können.

Zukunftssicherung und angemessener Jahresgewinn
Durch die strategische Planung der Lehrgänge, Vorträge und Seminare soll die Zukunft gesichert sowie durch die Risikostreuung (Seminare – Vorträge – Einzelberatung) kann ein angemessener Jahresgewinn erwartet werden. Die Erhöhung der Flexibilität durch Erweiterung des Einsatzspektrums wird u.a. durch die Unterstützung der ReferentInnen bei Weiterbildungs-maßnahmen erreicht.

Marktgerechte Preisgestaltung
Die Preise für die Lehrgänge werden einerseits durch sorgfältige Kalkulation und andererseits durch Orientierung an der Preisgestaltung am Markt (Konkurrenzvergleiche) erstellt.

KundInnen-Zufriedenheit
Die Kundenzufriedenheit wird bei Seminaren anhand von Bewertungsbögen festgestellt. Ziel ist es, in allen angegebenen Bereichen ein Höchstmaß an Zufriedenheit (”sehr gut” und ”gut”) zu erreichen.

In der Seminarorganisation und in der Aromapraxis zeigt sich die Kundenzufriedenheit daran, dass der/die KundIn wieder kommt. Ziel ist es, dass etwa 90% der Kunden zu Stammkunden werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden:

  • regelmäßig Informationen an die KundInnen (und Absolventen der Seminare) versandt (regelmäßiger Kundenkontakt/Newsletter)
  • Anfragen umgehend beantwortet
  • vertiefende Seminare angeboten
  • individuell abgestimmte Vertiefungsseminare auf Wunsch und Anfrage für einzelne Klassen angeboten
  • vereinbarte Termine eingehalten
  • Freundlichkeit, Seriosität und Freude am Umgang mit Düften groß geschrieben

Verantwortungsbewusstsein
Wir halten uns an den Ehren- und Verhaltenskodex für Mitglieder der VAGA-Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche AromapraktikerInnen und legen großen Wert darauf, das Ökologie-Bewusstsein der TeilnehmerInnen und KundInnen zu stärken.