Tipp des Monats

Zypresse

Cupressus sempervirens L.
Volksnamen: Echte Zypresse, Italienische Zypresse, Mittelmeer-Zypresse, Säulenzypresse 

„Die innere Ruhe ist ein realer Raum, ein solider Felds,
der weder vom Lärm der Welt noch von der Unstetigkeit der Menschen berührt wird.“
(Indianische Weisheit)

Das ätherische Öl der Zypresse wird im psychischen Bereich überall dort eingesetzt, wo es darum geht, (neue) Strukturen zu finden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren (z.B. bei Zerstreutheit, beim Lernen oder in stressigen Situationen).

Aufgrund der stark adstringierenden (zusammenziehenden) Wirkung findet Zypresse in der Aromapflege Anwendung bei Krampfadern, Hämorrhoiden, Cellulite, Ödemen und Prostatahyperplasie. In Deos wird es gerne bei übermäßiger Schweißproduktion eingesetzt. Weiters ist es häufig Bestandteil in Hustenbalsamen und Konzentrationsmischungen.

Tipp
In der Psychoaromatherapie kann Zypressenöl als „Gegenteil“ von Muskatellersalbeiöl gesehen werden. Es zentriert, ordnet, strukturiert die Gedanken.

Die Zypresse galt bei vielen Völkern als Baum des Paradieses und Todes. Sie soll das Irdische mit dem Göttlichen verbinden. Zypressen stehen daher oft in den Höfen der Paläste, vor Tempeln und Friedhöfen. Die schlanken, hohen Zypressen prägen die mediterrane Landschaft – es sind stark verwurzelte Bäume, die Wind und Sturm wenig Angriffsfläche bieten. Die Insel Zypern wurde übrigens nach der Zypresse benannt (Zypresse als Sitz der Erdgottheiten). Das nahezu unzerstörbare Holz wurde gerne zum Schiffbau verwendet (vgl. Braunschweig/Werner S. 222).

Studie mit Zypressenöl

Eine Studie von Loizzo et. al über die wachstumshemmende Wirkung  von ätherischen Ölen und deren Hauptbestandteilen in menschlichen Nierenadenokarzinomen und amelanotischen Melanomzellen aus 2008 lieferte Belege dafür, dass die zytotoxische Aktivität der Öle nicht immer mit ihren Hauptbestandteilen zusammenhängt. Interessanterweise zeigten Beta-Caryophyllen und Linalool vergleichbare IC(50)-Werte mit dem kommerziellen Medikament Vinblastin (Chemotherapeutikum) auf der ACHN-Zelllinie.

Links zu dieser und zu weiteren Studien zu Zypressen- und anderen ätherischen Ölen finden Sie hier…

Botanik, Gewinnung & Inhaltsstoffe

Der immergrüne, bis zu 30m hohe Baum kann bis zu 2000 Jahre alt werden (vgl. Werner/Braunschweig S. 223) und wächst vorwiegend in Südeuropa, aber auch bei uns ist er in vielen Gärten anzutreffen. Ätherisches Zypressenöl wird mittels Wasserdampfdestillation aus den Zweigen und Zapfen gewonnen. Die Zypresse ist die Namensgeberin der Pflanzenfamilie der Zypressengewächse (Cupressaceae).

Tipp
Zypressen können von Thujas (=Lebensbaum) u.a. durch den Duft unterschieden werden. Wenn Sie einen Zweig zwischen den Fingern zerreiben und es nach „grünem Apfel“ duftet, handelt es sich um eine Thuja. Duftet es so gut wie gar nicht, dann ist es eine Zypresse.

Zypressenöl enthält u.a. bis zu 85% Monoterpene (v.a. alpha-Pinen) und bis zu 20% Sesquiterpene bwz. -terpenole.

Einsatzgebiete von Zypressenöl

  • Antriebslosigkeit
  • Atemwegserkrankungen (u.a. Bronchitis)
  • Haarausfall
  • Hämorrhoiden
  • Keuchhusten
  • Konzentrationsstörungen
  • Krampfadern
  • PMS
  • Prostatavergrößerung (gutartige)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schweißfüße
  • Schwitzen, starkes
  • Stimmungsschwankungen
  • Wasseransammlung im Gewebe
  • Zellulite
  • usw.

Kontraindikationen und Vorsichtsgebote

  • sehr kurze Haltbarkeit
  • nicht während der Schwangerschaft (zusammenziehende Wirkung)
  • nicht für Säuglinge und Kleinkinder zur Hautpflege

Anwendungstipps (gtt.=Tr.)

Raumbeduftung 
Zur Stabilisierung (z.B. bei starken Veränderungen im Leben, zum „sich-Ordnen“ und bei Zerstreutheit) empfehle ich folgende Mischung für die Duftlampe:
2 gtt. Zypresse
2 gtt. Rosengeranie (oder Lavendel)
1 gtt. Weihrauch
5 gtt. Bergamotte bio
Tipp: Diese Mischung können Sie auch in einen Riechstift geben.

Raumspray „Stabilität“
30 gtt. Grapefruit bio
5 gtt. YlangYlang
5 gtt. Rosengeranie
10 gtt. Zypresse
5 gtt. Kiefer
5 gtt. Vetiver
in 30 ml Weingeist oder 70%igen Bioethanol mischen und mit
70 ml Lavendelhydrolat (oder dest. Wasser) auffüllen
Hinweis: die äther. Öle vorher mit dem Weingeist mischen und dann mit dem Hydrolat auffüllen; nicht in die Augen sprühen und vor Gebrauch immer gut schütteln (Öle können aufschwimmen) – Vorsichtsgebote beachten (bei den einzelnen Ölen!).

Aromadusche „Blutungsstopp“
10 gtt. Zypresse
5 ml Mandelöl
Anwendung: bei starker Regelblutung tragen Sie die o.a. Mischung auf nasser Haut (unmittelbar nach dem Duschen) auf. Hinweis: nur selten und bei dringendem Bedarf (z.B. lange Autofahrt) anwenden! Nicht jeden Monat!

Körperöl „Straffung“ 
80 ml Jojoba
20 ml Centella asiatica Öl oder Calophyllum inophyllum Öl
6 gtt. Kaffee-Extrakt CO2
20 gtt. Rosengeranie
10 gtt. Lemongras
12 gtt. Zypresse
10 gtt. Lavendel
6 gtt. Pefferminze
8 gtt. Wacholderbeere
Tipp: auf nasser Haut (unmittelbar nach dem Duschen) gut einmassieren

Begriffserklärungen:
>> Aromatherapie
>> Aromapflege
>> Phytotherapie

tipp_aromainfo
Achten Sie bei der Herstellung der o.a. Kompositionen auf Ihre Rohstoffe: 100% naturreine ätherische Öle und native Pflanzenöle in höchster Qualität für die o.a. Rezepturen erhalten Sie beispielsweise hier…. – wie z.B. auch Zypressen-Öl. Besonders beliebte Kompositionen mit Zypressenöl sind beispielsweise: Hol die Kraft Körper- und Massageöl, Straffungsöl bio gegen Cellulite, Entschlackungs-Salzbad und das Impuls After-Shave

aromuli des Monats

KLUGES KUGERL – für den Einstein in dir!
„aromuli-des-Monats-AKTION“ statt um € 12,- im September um nur € 10,-

Anwendungstipps:

  • Ideal als gesunde Nascherei beim Lernen & Arbeiten
  • perfekt für die Reiseapotheke: bei Übelkeit, leichten Kopfschmerzen, Jetleg, „Kater“, Halskratzen 3-6 Stk. im Mund zergehen lassen
  • Zur Vorbereitung auf Prüfungen, sportliche Wettkämpfe oder bei Lampenfieber während des Trainierens und kurz vor dem Auftritt bzw. der Prüfung 3-6 Stk. im Mund zergehen lassen
  • im Sommer in Erfrischungsgetränke (Fitnessdrink ca. 20 Stk. auf 1 lt. Wasser) oder Prosecco (schmeckt dann wie „HUGO“; 3-6 Stk. pro Glas) oder im Winter in den Tee oder anstelle des Teebeutels ins heiße Wasser geben (3-6 Stk. pro Tasse)
  • Sie schmecken sensationell gut in Cremespinat! (pro Portion 6 Stk.)
  • mehr dazu hier…

 

Quellenangaben:

Bücher:

Bitte klicken Sie hier… um zu den Literaturquellen zu gelangen.

Internet:
www.pubmed.com (Suchwort: cupressus sempervirens essential oil)

Anmerkung: Die Angaben stellen Zusammenfassungen aus eigenen Erfahrungen und Informationen aus den genannten Quellen dar. Die auf der Website zusammengefassten Informationen können den Besuch beim Arzt, Apotheker, Therapeuten oder Lebens- und Sozialberater NICHT ersetzen. Eine Diagnose und individuell richtige Behandlung kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt werden! Die ätherischen Öle können/sollen begleitend zur Verbesserung des Wohlbefindens eingesetzt werden, sofern die Vorsichtsgebote, die Kontraindikationen, die entsprechende Ölqualität (naturrein und kbA/bio) sowie die richtige Dosierung bzw. Anwendung eingehalten wird!