Tipp des Monats

Kamille, deutsch

Matricaria recutita (L.) Rauschert
Volksnamen: Echte Kamille, blaue Kamille, Feldkamille, Kummerblume, Garmille, Mägdeblume, Mariamagdalenakraut, Romerei, Apfelkraut 

„Das Beste steht nicht immer in den Büchern, sondern in der Natur;
nur haben die Menschen oft nicht die Augen, es zu sehen.“
(Adalbert Stifter
)

Als Kamille werden verschiedene Pflanzenarten mit feinen, fiedrigen Blättern und gänseblümchen-artigen Blüten bezeichnet. Wegen ihres ätherischen Öls am häufigsten destilliert werden die Römische Kamille (Chamaemelum nobile, früher: Anthemis nobilis) und die echte – auch deutsche oder blaue –  Kamille (Matricaria recutita). Die Kamille zählt zu den am besten erforschten Heilpflanzen.

tipp_aromainfo
1987 war die Kamille „Arnzeipflanze des Jahres“. 2019 steht wieder ganz im Zeichen der Kamille, denn die VAGA-Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche AromapraktikerInnen hat sie zur Duftpflanze des Jahres 2019 gekürt.

Die Bezeichnung „Matricaria“ stammt von dem lateinischen Wort „matrix“, das „Schoß“ bedeutet und die uralte Verwendung des Krauts bei der Behandlung von Menstruationsstörungen widerspiegelt.

Ätherisches Öl der echten Kamille wird v.a. zur Beruhigung, zum Entkrampfen (nicht nur des Bauches) und bei Zahnungsbeschwerden (Säuglinge, Kinder aber auch Erwachsene, wenn sie die sog. Weisheitszähne bekommen) eingesetzt (vgl. Zimmermann). Aufgrund seiner stark entzündungshemmenden und beruhigenden Wirkung ist dieses ätherische Öl aus der Hautpflege nicht mehr wegzudenken. Der Inhaltsstoff Chamazulen, der dem Öl die blaue Farbe verleiht, entsteht erst durch die Destillation (aus Matricin). In der Aromapflege wird es gerne für Spülungen, Wickel, Kompressen, Aromabäder, Inhalationen und auch für Salben verwendet.

tipp_aromainfo
Gerne wird das Öl auch bei Verbrennungen eingesetzt: 1-2 Tropfen  auf die Verbrennung geben, eine Zeit lang einen Eiswürfel darauf geben und am nächsten Morgen sind kaum noch Spuren von Verbrennungen festzustellen (lt. Dr. Kurt Schnaubelt).

Historisches

Auszug aus meinem Patenbuch – „Kräuterbuch“ aus 1745 – in der Stiftbibliothek Rein: „…Von den Chamillen kommen in die Apotheck die gemeine und Römische Chamille…. Das aus den gemeinen Chamillen destillirte blaue Sapphieröl und das aus Römischen Chamillenblumen destillirte gelbliche Öl dienen wider den Stein und Colica, eusserlich zum Magenweh und Taubheit. Das gemeine Chamillenöl, erwärmt mäßig, zertheilet und mindert die Schmerzen: so eusserlich gebraucht wird gegen die Entzündungen, Geschwulsten, Haupt- und Bauchweh, …und vor die Schmerzen der Gedärme, Nieren und der Mutter…“ Des Weiteren ist anzumerken, dass Kamillen auch als Teedroge und in Salz zur Behandlung von Beschwerden zubereitet wurden: „Das fire Salz wird im Keichen, Seitenstechen, Colic, Fiebern, Stein Wasser- und Gelbsucht gerühmt.

Studien aus 2018 mit Bezug zur deutschen Kamille

Botanik, Gewinnung & Inhaltsstoffe

Die in Mitteleuropa und Nordafrika beheimatete Kamille mit ihren leuchtend gelben Blüten (die an eine Sonne erinnern) gehört zur Pflanzenfamilie der Asteraceae (Korbblütler). Die Echte Kamille wird bis zu 50 cm hoch und besitzt ein hohes, hohles Blütenköpfchen (im Gegensatz zur Römischen Kamille, die – gerne als Bodendecker angepflanzt – ein flaches, oft gefülltes Blütenköpfchen trägt).

Das ätherische Öl wird mit Hilfe der Wasser- oder Wasserdampfdestillation gewonnen.

tipp_aromainfo
Bei der Destillation entsteht aus dem enthaltenen Matricin der Wirkstoff Chamazulen (aus bitter schmeckenden Proazulenen) – eine tiefblaue Substanz, die antiallergisch und stark entzündungshemmend wirkt (Quelle: Pharmazeutische Zeitung) und u.a. auch in ätherischem Schafgarbenöl enthalten ist. 

Ätherisches Öl der echten Kamille besteht aus bis zu 60 % Sesquiterpenen (v.a. Farnesene, Chamazulen, Bisabolen), bis zu 40% Sesquiterpenoxiden (v.a. alpha-Bisabololoxid), bis zu 30 % Sesquiterpenolen (v.a. alpha-Bisabolol) u.v.m. – ein richtiges Haut- und Seelenschmeichleröl also.


Bild: römische Kamille

tipp_aromainfoACHTUNG Verwechslungsgefahr:

Die Römische Kamille (Chamaemelum nobile) besitzt ganz andere Wirkstoffe und auch die Einsatzgebiete sind anders. Die Römische Kamille ist ein klassisches „Psychoöl“, hat aber ein höheres Allergiepotenzial als die Echte Kamille. Es besteht überwiegend aus Estern (im Gegensatz zur Echten Kamille, die überwiegend Sesquiterpene enthält).

Häufig gibt es auch Verwechslungen mit Mutterkraut (Tanacetum parthenium)! Aus dieser Pflanze gibt es kein ätherisches Öl, sehr wohl aber einen CO2-Extrakt. Mutterkraut ist empfohlen bei Migräne (auch als Tee).


Bild: Mutterkraut

tipp_aromainfoWenn Sie nicht sicher sind, um welche Kamille es sich bei Ihnen im Garten handelt, dann zerreiben Sie einfach ein paar Blüten und Blätter und schnuppern daran. Den „klassischen“ Kamillenduft der echten, deutschen Kamille erkennen Sie sofort, da sie ihn sich bereits in Ihrer Kindheit durch Kamillentee eingeprägt haben.

Kontraindikationen und Vorsichtsgebote:

  • nicht geeignet bei Allergien gegen Korbblütler
  • in der Homoöpathie gilt die Kamille als Antidot (Aufhebung der Wirkung homöopathischer Arzneien). Langjährige praktische Erfahrungen mit Kamillenöl haben diese Wirkung nicht bestätigt (vgl. Werner/Braunschweig, S. 138)

Einsatzgebiete und Anwendungstipps (gtt.=Tr.)

Aromabad „Blütenmeer“ (vorzugsweise für Damen)
1/8 lt. Milch mit Honig (oder 1 EL Mandelöl)
2 gtt. Lavendel
2 gtt. Jasmin in Jojoba 10:90
2 gtt. Rose persisch in Jojoba 10:90
2 gtt. Kamille blau in Jojoba 10:90
2 gtt. Neroli in Jojoba 10:90
Hinweis: mischen Sie die Öle zuerst mit der Milch (mit Honig) oder dem fetten Öl und geben Sie die Mischung dann in die fertig eingelassene Badewanne.

Aprés sun-Öl
70 ml Johanniskrautöl
30 ml Kokosöl nativ
20 gtt. Sanddornfruchtfleischöl
30 gtt. Bergamotte
10 gtt Lavendel extra
3 gtt Rose in Jojoba 10:90
7 gtt Kamille blau in Jojoba 10:90
10 gtt Weihrauch
Hinweis: diese Öl ist nicht VOR sondern ausschließlich NACH einem Sonnenbad (vorzugsweise abends) empfohlen, da Bergamotte eine photosensibilisierende Wirkung besitzt

Tipp bei leichtem Sonnenbrand oder als Aprés sun:
3 Tropfen Kamille blau 10:90 in Jojoba und 3 Tropfen Lavendelöl mit 10 ml Johanniskrautöl (oder Kokosöl) mischen und auf die mit Rosenhydrolat befeuchtete Haut auftragen

Straffungsöl (auch bei Hämatomen, Besenreißern, leichten Krampfadern und Hämorrhoiden – bitte NICHT einmassieren, nur einölen!)
100 ml Jojobaöl (oder Kaffeemazerat)
15 gtt. Wacholderbeere
15 gtt. Grapefruit bio
10 gtt. Zypresse
5 gtt. Lemongras
5 gtt. Immortelle destilliert
5 gtt. Cajeput
2 gtt. Pfefferminze
3 gtt. Kamille blau in Jojoba 10:90

Zahn(fleisch)öl 
50 ml Mandelöl süß nativ
10 gtt Calophyllum inophyllum
10 gtt. Kamille blau in Jojoba 10:90
6 gtt. Pfefferminze (oder Krauseminze)
6 gtt. Nelkenknospenöl
Hinweis: wenn Sie diese Mischung für Kinder einsetzen möchten, dann reduzieren Sie die Dosis der ätherischen Öle bitte um die Hälfte (d.h. max. 16 gtt. auf 50ml Mandelöl)!

Begriffserklärungen:
>> Aromatherapie
>> Aromapflege
>> Phytotherapie

tipp_aromainfo
Achten Sie bei der Herstellung der o.a. Kompositionen auf Ihre Rohstoffe: 100% naturreine ätherische Öle und native Pflanzenöle in höchster Qualität für die o.a. Rezepturen erhalten Sie beispielsweise hier…. Besonders beliebte feeling-Kompositionen mit ätherischem Öl der deutschen Kamille sind u.a. die Duftkompositionen Licht und Schlaf gut, das bio Körper- und Massageöl „Nimm’s leicht“ und für Kinder das Baby Luxusbad bio oder das Froschkönig bio Kinderbad oder Shampoo

RAUHNACHTSPERLEN – für den Neubeginn in dir

Neues Jahr, neues Glück: unsere Rauhnachtsperlen können hilfreich bei Neujahrsvorsätzen sein! Diese aromuli treffen fast alle Geschmäcker – ihr fruchtig süßer Geschmack lässt uns mit den bitteren Seiten des Lebens leichter abschließen und weckt Lust auf Lebensfreude und Genuss. Außerdem kann man diese aromuli sehr gut einsetzen, um Neujahrsvorsätze (wie z.B. mit dem Rauchen aufhören) leichter einhalten zu können. Mehr dazu hier…

footer

Quellenangaben:

Bücher:

Bitte klicken Sie hier… um zu den Literaturquellen zu gelangen.

Internet:
www.pubmed.com (Suchwort: matricaria chamomilla essential oil)

Anmerkung: Die Angaben stellen Zusammenfassungen aus eigenen Erfahrungen und Informationen aus den genannten Quellen dar. Die auf der Website zusammengefassten Informationen können den Besuch beim Arzt, Apotheker, Therapeuten oder Lebens- und Sozialberater NICHT ersetzen. Eine Diagnose und individuell richtige Behandlung kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt werden! Die ätherischen Öle können/sollen begleitend zur Verbesserung des Wohlbefindens eingesetzt werden, sofern die Vorsichtsgebote, die Kontraindikationen, die entsprechende Ölqualität (naturrein und kbA/bio) sowie die richtige Dosierung bzw. Anwendung eingehalten wird!