LEHRGANG

Diplomierte*r Aromapraktiker*in

WEITERBILDUNG „KOMPLEMENTÄRE
PFLEGE – AROMAPFLEGE“ NACH §64 GUKG

DAS ORIGINAL seit 2007

Die umfassendste Aromaausbildung, die es aktuell gibt: Wir bereiten Sie in diesem berufsbegleitenden Lehrgang auf Ihre erfolgreiche Selbstständigkeit als diplomierte*r Aromapraktiker*in vor. Der Lehrgang ist für all jene, die gerne experimentieren, forschen und sich international anerkannt und firmenunabhängig für die Aromapraxis qualifizieren möchten.

Seitens des Amtes der Stmk. Landesregierung ist dieser Lehrgang für Personen aus dem gehobenen Pflegedients eine per Bescheid anerkannte Weiterbildung: „Komplementäre Pflege – Aromapflege“ nach §64 GuKG. Menschen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich können neue Strategien zur Verbesserung des Pflegeprozesses entwicklen und leitende Positionen übernehmen. 

Lehrgangsinformationen

Der Unterricht besteht aus einem Präsenz- und Fernlehrteil (=Studienbriefe).

NEU ist, dass Sie absofort 7 von 17 Präsenztagen optional via E-Learning absolvieren können. Sie brauchen daher nur noch an 4 Wochenenden persönlich in Graz anwesend zu sein. Das spart Reisezeit & -kosten.

Zielgruppe

Ärzt*innen, Apotheker*innen, Physiotherapeut*innen, Masseur*innen, PKAs, gehobener Pflegedienst, Pflegeassistent*innen, Pflegefachassistent*innen, Menschen aus Gesundheits-, Wellness- & Sozialberufen, Energetiker*innen

Herzliche Willkommen sind aber auch Interessierte ohne Vorkenntnisse in Aromakunde, die gleich von Anfang an Aromaanwendungen auf höchstem Qualitätsniveau erlenen und in der Praxis und im Privaten bestmöglich einsetzen wollen.

Starttermine

Lehrgang 2021: 11.03.2021
Lehrgang 2021_I: ab Juni 2021 | Wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald alle weiteren Informationen zum Lehrgang 2021_I online sind, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an office@aromainfo.at.

Optional: Gewerbliche Kosmetikerzeugung 2021: 16.04.2021  – alle Infos & Termine: hier klicken

Inhalte

Modul A: Grundlagen der Aromakunde
Modul B:
Biochemie & Aromaberatungsgespräch
Modul C: Botanik
Modul D: Aromaanwendungen
Modul E: Hautpflege, Achtsamkeit & Energiearbeit
Modul F: Vertiefende Aromaanwendungen & Business Etikette
Modul G: Praxismanagement

Umfang

  • 2 Semester, 656 Unterrichtsteinheiten à 45 min (mit vertiefender Kosmetikherstellung 728 UE)

Präsenzzeit: 7 (oder 11) Module, optional können Sie 7 Tage via E-Learning absolvieren
Fernlehrteil: 6 Module Blended Learning in Form von Studienbriefen
Praktikum: 20 Praxisnachweise

Lehrgangsort

Graz (& Online) | Detaillierte Infos zum Ort sowie Hotelempfehlungen erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung per E-Mail.

Leitung

Lehrgangsleitung: Ingrid Karner, M.Ed.
Weiterbildungsleitung: DGKP Thomas Schlager, akademischer Pflegemanager (Stv.: DGKP Sandra Haslinger)

Preise

Inskriptionsgebühr: € 48,-
Lehrgangsgebühr (Ohne Kosmetikherstellung): ab € 1.941,45 (Ratenzahlung möglich)
Prüfungsgebühr: € 144,-

Optional: Gewerbliche Kosmetikherstellung: ab € 1.539,- (Ratenzahlung möglich)
Optional: Prüfungsgebühr Gewerbliche Kosmetikherstellung: € 48,-

Für alle weiteren Informationen (Termine, Anmeldung, etc.) zum Lehrgang klicken Sie bitte auf den folgenden Button:

3 Abschlüsse in 1 Ausbildung

Bis zu 3 Abschlüsse in 1 Ausbildung erlangen: Das spart Zeit und Geld! Es handelt sich bei dieser Weiterbildung also um einen Kombi-Lehrgang, bei dem sie OPTIONAL einen, zwei oder drei der wie folgt beschriebenen Abschlüsse erlangen können:

1. Abschlusszertifikat: Diplomierte*r Aromapraktiker*in

Als Diplomierte*r Aromapraktiker*in können Sie ätherische und fette Pflanzenöle sowie Hydrolate in ihrer eigenen Praxis oder einer Wellness- oder Gesundheitseinrichtung korrekt anwenden. Im Lehrgang (Fortbildung lt. §63 bzw. §104c GuKG) wird Ihnen die Erstellung von fachlich sicheren Rezepturen, Mischungen und Beduftungskonzepten gelehrt. Sie haben das nötige medizinische Wissen, um mit Ärzt*innen, Apotheker*innen und Therapeut*innen zusammenzuarbeiten. Sie kennen die Grundlagen von Recht, Buchhaltung und Marketing, um selbstständig eine eigene Aromapraxis im Rahmen des freien Gewerbes Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit mittels Aromastoffen und Düften“ aufzubauen. Außerdem bauen Sie während der Ausbildung bereits einen eigenen Kundenstamm auf und sammeln Erfahrungen in der Anwendung und Beratung. Nach der Ausbildung können Sie mit einem Höchstmaß an Sicherheit, Professionalität und Seriosität auftreten und wissen welche jeweiligen Berufsvorbehalte zu beachten sind.

Die Diagnose, Behandlung und Vorbeugung (Prävention) von Krankheiten fällt in Österreich in den Vorbehaltsbereich von Ärzt*innen (in Deutschland auch Heilpraktiker*innen).

Im Gewerbe arbeiten Sie ausschließlich in der Gesundheitsförderung: Sie führen Aromaanwendungen bzw. Beratungen zur Auswahl der passenden Öle und Hydrolate zu Wellnesszwecken bzw. zur Steigerung des Wohlbefindens durch. Die Herstellung und Anwendung von Substanzen, die als Arzneimittel im Sinne des § 1 AMG gelten, sind ausgenommen. Ebenso ausgenommen sind Kosmetikbehandlungen, Wickel, Packungsanwendungen und sonstige den Massageberufen vorbehaltene Tätigkeiten.

Alternativ zur Selbstständigkeit können Sie mit diesem Lehrgang in einem Angestelltenverhältnis als Aromafachkraft in Arztpraxen, Wellesseinrichtungen (z.B. Massageinstituten, Hotels…), Reformhäusern oder Drogerien arbeiten und als Dienstnehmer*in Aromafachberatungen und Aromakörperarbeit durchführen.

2. Abschlusszeugnis: Komplementäre Pflege - Aromapflege nach §64 GuKG

Ausbildung nach §64 GuKG – Sie verfügen über das Knowhow, Aromapflegemaßnahmen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen einzuführen und umzusetzen. Sie haben ein berufsgruppenübergreifendes österreichweites Netzwerk an Kolleg*innen zum Erfahrungsaustausch. Sie gehören dem gehobenen Pflegedienst an und können mit dieser Ausbildung Führungsfunktionen im Bereich Aromapflege übernehmen. Schon während der Ausbildung haben Sie das gelernte Wissen in der Praxis angewandt und eine Fachbereichsarbeit zu einem Aromapflege-Thema verfasst.

Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten fällt in Österreich in den Vorbehaltsbereich von Ärzt*innen (in Deutschland auch Heilpraktiker*innen). Aromatherapeutische Maßnahmen können von Ärzt*innen an Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege delegiert werden und fallen daher in das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, BGBl. I Nr. 108/1997. Aromapflege ist hingegen die Anwendung von ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Pflanzenölen zur Steigerung des Wohlbefindens der Patienten*innen und fällt als pflegerische Tätigkeit in die pflegerischen Kernkompetenzen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege.

Bitte beachten Sie, dass Sie – auch wenn Sie diese Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen haben – die Aromapflege am*an der Patient*in erst nach Genehmigung Ihrer Anstaltsleitung (Pflegedienstleitung, ärztliche Leitung, Verwaltungsdirektion) umsetzen und anwenden dürfen. Ein Aromapflegestandard ist erforderlich. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in dieser Weiterbildung.

3. Optionaler Abschluss: Gewerbliche*r Kosmetikhersteller*in

Diesen Abschluss erlangen Sie, sofern Sie die 4 Kosmetik-Vertiefungsmodule zusätzlich zum Abschluss „Dipl.-Aromapraktiker*in“ absolvieren. Sie verfügen dann über alle nötigen Informationen zum Kosmetikrecht (Europäische Kosmetikverordnung, Österreichisches Lebensmittelbuch) und zur sogenannten „Guten Herstellungspraxis“. Nach der Ausbildung wissen Sie, wie Sie Produkte zur Pflege der intakten Haut (z.B. Prophylaxen, Badezusätze, Balsame, Salben etc.) herstellen können. Sie haben gelernt, welche Auflagen Sie erfüllen müssen und wie Sie wirtschaftlich und möglichst unbürokratisch Ihren Dokumentationspflichten nachkommen.

Genauere Informationen zum Lehrgang „Gewerbliche Kosmetikerzeugung“ finden Sie hier…

Förderungen

Alle aromainfo.at-Ausbildungen sind förderbar.
Genauere Informationen zu den Förderstellen finden Sie hier… .

Für den Lehrgang „Diplomierten Aromapraktiker*in“ können Sie sich eine berufliche Auszeit nehmen: die Bildungskarenz. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot zur Vorlage beim AMS.

Qualität zahlt sich aus

Die Bezeichnung „Diplomierte*r Aromapraktiker*in“ wurde von Ingrid Karner, M.Ed. im Jahr 2007 konzipiert und etabliert. Unser einzigartiges Konzept zeichnet sich dadruch aus, dass es oft kopiert wird, die Qualität aber bis jetzt nie vergleichbar war. Mit unserem professionellen Edutainment und unseren innovativen Ideen (Online-Akademie, aromainfo-Datenbank, aromuli, etc.) sind wir stets bestrebt unsere Absolvent*innen mit modernsten Mitteln bei der Wissensaufnahme zu unterstützen. Durch die VAGA-Zertifizierung, das certNÖ und das Ö-Cert wird unsere hohe Qualität bestätigt!

Begriffserklärungen

Um genaueres zu den folgenden Begriffen zu erfahren, klicken Sie bitte auf das jeweilige Wort: 

R

Anrechnungen

Für diesen Lehrgang sind folgende aromainfo.at-Seminare anrechenbar: Basiskurs Aromakunde | Grundlagen der Aromatherapie, Aufbaukurs Aromkunde | Praxismodul NaturkosmetikDie Biochemie der ätherischen Öle, Duftpflanzen erkennen | Botanik für Aromafachkräfte, Energiearbeit & Achtsamkeit mit Düften, Aroma-Anwendungen für Schwangere & Kleinkinder

Angerechnet werden sowohl die Präsenzzeiten bzw. der Abschluss eines eLearning-Kurses, als auch die Kosten, die Sie für den jeweiligen Kurs bezahlt haben!

Besondere aromainfo.at – Services

Nachhaltige Qualität: Wir werden von unseren Absolvent*innen auch deshalb sehr geschätzt, weil wir nicht nur während, sondern auch noch jahreland nach Abschluss des Lehrgangs kostenlos mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir beantworten Fachfragen und helfen bei bei berufsrechltichen Belangen.

Zeitgemäße Recherche: Teilnehmer*innen dieses Lehrgangs erhalten kostenlos eine 1-Jahres-Lizenz der aromainfo-Datenbank (Ersparnis: €132,-)

Edutainment & modernste Lernmethoden: Teilnehmer*innen dieses Lehrgangs erhalten für die Dauer des Lehrgangs einen kostenlosen Zugang zu unserer NEUEN Online-Akademie, wo Sie zahlreiche Seminarinhalte und Erklärungsvideos finden. Ihr Wissen können Sie spielerisch anhand von Quizfragen selbst testen.

Das sagen unsere Absolvent*innen

Ich kann diese Ausbildung wärmstens Empfehlen. Die Referenten sind sehr kompetent ,hilfsbereit ,gut Organisiert (trotz COVID 19) ,tolle Lernunterlagen und die Aroma Datenbank ist auch sehr hilfreich.
Aromainfo ist die BESTE Adresse und ich freu mich jetzt schon auf die nächsten Seminare.

Petra Stocker

„Als Absolventin des Lehrgangs ‚Dipl.-Aromapraktikerin‘ bei aromainfo.at bin ich begeistert, wie unkompliziert die Gewerbeanmeldung zur Kosmetikherstellung für mich war, nachdem ich die Tipps von Fr. Karner befolgt hatte. Ich arbeite im Pflegeheim ‚Pflegealm der Lebenshilfe Kärnten‘ und kann daher auch allen Pflegenden diese Ausbildung nur wärmstens empfehlen!

Sylvia Zechner

Du suchst eine perfekte Ausbildung zum Dipl. Aromapraktiker/in? Dann gibt es nur diese Adresse für DICH!! Die Professionalität zieht sich von Beginn an bis zum Schluss durch! Perfekte Unterlagen, professionelle Vortragende und wahnsinnig spannende Themen! Hier macht lernen wieder Spaß.

Thomas Schuster

Die Ausbildung zum Dipl. Aromapraktiker*in ist einfach „2x Daumen hoch“. Zuerst dachte ich mir, dass es einer der vielen Ausbildungen wo man drinnen sitzt und Informationen bekommt … aber HALT – nein, die Ausbildung ist viel, viel mehr. Man bekommt das volle Wissen der Referenten, tolle Ratschläge und Zusatzinformationen, toll zusammengestellte Unterlagen, und dazu immer wieder auch Praxisbezogene Übungen bzw. Aufgaben. Auch das Lernen über verschiedene Sinne kommt nicht zu kurz. Und zusätzlich gibt es auch die Module Online – zur Vertiefung oder auch mal zum Reinschnuppern.
Außerdem steht das ganze Team von aromainfo.at immer für Wünsche, Fragen und Anregung zur Verfügung.
TOP AUSBILDUNG inkl. Top Referenten, Top Ausbildungsinstitut. Kann ich nur sehr empfehlen!

Sandra Gartner

Ich schätze die professionelle Planung und Durchführung der einzelnen Module: super Skripten, sowohl Theorie als auch sehr viel Praktisches wird gelehrt. Die Trainer sind sehr kompetent und vermitteln firmenunabhängiges Wissen. Ich bin sehr froh, diesen Lehrgang gemacht zu haben.

Claudia Hölzl

Jetzt anmelden

Sichern Sie sich durch eine rechzeitge Anmeldung Ihren Teilnahmeplatz!

Anmeldemöglichkeiten:

1. Füllen Sie das nachstehende Online-Formular aus und laden Sie nötigen Nachweise hoch.

ODER

2. Füllen Sie das PDF-Anmeldeformular (letzte Seite der PDF-Ausschreibung, siehe oben unter "Detaillierte Lehrgangsinformation) aus und senden Sie uns dieses inklusive der Beilagen per Post, E-Mail oder Fax zu.

 

Bitte den gewünschten Lehrgang auswählen:

Ich habe bereits folgende Seminare bei aromainfo.at absolviert:

Basiskurs Aromakunde - Grundlagen der Aromatherapie (das gesamte Modul A wird angerechnet)Aufbaukurs Aromakunde - Praxismodul Naturkosmetik (Modul E: 2 Tage werden angerechnet)Die Biochemie der ätherischen Öle (Modul B: 1 Tag wird angerechnet)Duftpflanzen erkennen - Botanik für Aromafachkräfte (Modul C: 2 Tage werden angerechnet)Energiearbeit & Achtsamkeit mit Düften (Modul E: 1 Tag wird angerechnet)Aroma-Anwendungen für Schwangere und Kleinkinder (Modul F: 1 Tag wird angerechnet)

Ich buche diesen Lehrgang:

exkl. 4 Module Gewerbliche Kosmetikherstellunginkl. 4 Module Gewerbliche Kosmetikherstellung

Ich möchte 1-7 Präsenztage durch E-Learning ersetzen und bitte um Kontaktaufnahme diesbezüglich.

Ich bezahle die Lehrgangsgebühr:
auf einmal 3 Monate VOR dem Lehrgangsstart und nutze den 5%igen EARLY-BIRD-Rabattauf einmal regulär vor Lehrgangsstartlieber in 8 (bzw. bei Option „Gewerbliche Kosmetikherstellung“ in 12) Monatsraten, jeweils 5% Aufschlag

Daten zu meiner Person:
















Begründung, warum ich den Lehrgang besuchen möchte

Von der Ausbildung habe ich erfahren durch:

Google-Suche / Internetrecherchesoziale Medien (z.B. Facebook, Instagram)aromainfo-Newsletter
Empfehlung durch ...


Sonstiges . . .

Dieser Anmeldung ist bitte folgendes unbedingt beizulegen:

Lebenslauf hochladen

Bestätigung über einen Abschluss einer (Berufs-) Ausbildung (z.B. Zeugnis)

Kostenloser aromainfo.at-Newsletter:

AGB & Datenschutz: